VERSANDKOSTENFREI ab einem Bestellwert von 50 €**

BRONZE für das KWON JUGENDTEAM beim WAKO Europa-Cup

Das KWON Jugendteam startete in der Besetzung mit Alisha Omeragic, Rebecca Anderson und Dawid Gawanda beim WAKO Europa-Cup in Kroatien. Alisha Omeragic startete in der Klasse der weiblichen Junioren -60 Kg und gewann ihr Viertelfinale gegen Biba Frosi aus Griechenland. Im Halbfinale musste sich unsere Kämpferin der starken Italienierin Martina Satorato dann aber doch geschlagen geben. Verdient, der erste Podiumsplatz für Alisha auf einem internationalen WAKO Turnier der Spitzenklasse. Teams aus 19 Nationen mit mehr als 1100 Starts machen diesen Event schon seit einigen Jahren zu einem festen Bestandteil der offenen Turniere des WAKO Verbandes in Kroatien. Und bei einem so großen Starterfeld mit 3 angetretenen Kämpfern unseres noch jungem KWON Teams gleich 2 Podiumsplätze zu gewinnen, ist schon eine tolle Leistung.

Auch Rebecca Anderson gewann die Bronzemedaille, sie ging mit ihren schnellen Kicks in der Klasse -65 Kg an den Start und musste sich im Halbfinale auch einer Kämpferin aus Italien geschlagen geben. Rebecca bestätigte aber durch diese Medaille ihre Platzierung vom Vorjahr bei den Irish Open und zeigt einmal mehr, dass mit ihr zu rechnen ist. Dawid Gawenda konnte sich in einer sehr stark besetzten Jugendklasse -63 Kg bis ins Achtelfinale vorkämpfen und gewinnt hier gegen einen Kämpfer aus Slowenien. Im Viertelfinale traf er dann auf Martin Balint aus Ungarn vom Kirally Team. Dawid machte einen guten Kampf und unterlag nur denkbar knapp dem Top-Athleten und amtierenden Junioren-Weltmeister der WAKO, der auch bei diesem Europa-Cup Gold gewann.

Krönen konnte Team-Coach Holger Volz den Erfolg unserer Fighter. Neben der guten Betreuung der KWON Team-Mitglieder vor Ort, startete Holger auch selbst in der Mastersklasse und erkämpfte sich u. a. über den Sieg über Robert Dobronya den Einzug ins Finale. Hier unterlag Holger dem Italiener William Zanatta in einem spannenden Finale. Aber eine Lehrstunde der Extra-Klasse unseres Coaches für die jungen Team-Mitglieder, dass man mit hohem Alter auch noch schnelle Techniken haben kann. Team-Manager Tobias Horn ist mit den Leistungen, gerade zum Auftakt der ja noch jungen Saison bereits sehr zufrieden. Unsere 2 Bronzemedaillen können sich bei einer so starken Konkurrenz wirklich sehen lassen. Und im März tritt dann das KWON Jugendteam fast geschlossen bei den Irish Open in Dublin an, hier auch erstmals im Teamkampf bei der WAKO.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.